News lokal

17.10.2020, 00:00 Uhr
Besuch des Bahnhofs Capelle von der CDU des Gemeindeverbandes Nordkirchen
Anlass sind Rampenneubau und Wiederaufnahme des Zugverkehres

Mitglieder des CDU Gemeindeverbandes Nordkirchen trafen sich am vergangenen Samstag, (10.10.) unmittelbar nach der Wiederaufnahme des Zugverkehres am Capeller Bahnhof, um die ersten Fahrgäste begrüßen zu können.

Maria Wellmann und Clemens Quante aus Capelle sowie Carla Ross und Michael Bomholt vom CDU Vorstand überreichten zusammen mit dem CDU Fraktionsvorsitzenden Markus Pieper jeweils Rosen an die Anwesenden und kamen so auch ins Gespräch bezüglich der Fertigstellung der lang ersehnten Fußgängerrampe.

Beindruckend, praktisch, komfortabel und längst überfällig, so der Tenor der ersten Nutzer.
„Nun ist sie endlich da, die barrierefreie Fußgängerrampe, um deutlich sicherer und entspannter zwischen die Gleise am Bahnsteig zu gelangen. Freuen wir uns heute einfach da rüber, dass sie jetzt genutzt werden kann“, fasst Maria Wellmann die Stimmung der CDU zusammen.

Beeindruckt von der Dimension und Qualität der Ausführung nahmen alle die gesamte Anlage in Augenschein. Pikanterweise trafen die CDU Kommunalpolitiker auf Fahrgäste, die von Stürzen, Rutschpartien und leider auch ständigen Verspätungen am Bahnhof Capelle berichteten. „Der Schienenersatzverkehr hat super funktioniert, auch wenn die Abfahrtzeiten nach Werne nicht optimal waren. Jetzt warte ich auf meinen Verwandten, der im Winter auf den vereisten Stufen hier mit einem schweren Bruch gestürzt war. Gut, dass diese Rampe mehr Sicherheit und Erleichterung bietet“, so eine Frau aus Herbern.

Prompt kam es zeitgleich zu Zugausfällen bzw. erheblichen Zeitverschiebungen. „Das kann mal passieren. Was jetzt aber an sogenannter Information an diesem Samstagmorgen abläuft, hat den Namen nicht verdient. Das sollte man besser lösen können.
In Richtung Münster bleibt aktuell gerade ein großes Fragezeichen“, beschreibt Michael Bomholt die Situation.
Das nimmt die CDU mit sowie die guten Erfahrungen des Schienenersatzverkehres gerade auch zum Bahnhof Selm aus Nordkirchener Sicht.

Der ÖPNV im Gemeindegebiet samt Anschlussmöglichkeiten bleibt ein dringendes Thema und steht bei der Kommunal CDU ganz oben auf der Agenda.

Dennoch überwiegt die Freude: Über die Rosen, die Eindrücke und die neue Rampe.
Bilderserie

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon